Ursprüngliche Schönheit

Erkunden Sie Chile´s grünen Süden von Temuco bis Puerto Montt

Rauchende Krater und grüne Wildnis. Diese Reise führt Sie vom Land der Mapuche in der Gegend um Temuco über Argentinien bis in die südchilenische Seenregion bei Puerto Montt, die von deutschen Siedlern geprägt ist.

Die Gegend um Temuco trägt den Namen „Araucanía“ - dank der vielen Araukarienbäume, die dort in den Höhenlagen wachsen. Dieses Gebiet ist heute die Region mit dem höchsten Anteil an indigener Bevölkerung in Chile und das Zentrum der Mapuchekultur in Chile. „Mapuche“ bedeutet „Menschen der Erde“ (mapu=Erde, che=Mensch). Ihre Heimat war ursprünglich das komplette Gebiet zwischen dem „kleinen Norden“ Chiles und der Insel Chiloé. Die Mapuche lebten je nach Region entweder als Ackerbauern, Fischer oder Jäger und sind darüber hinaus bekannt für ihre Kunst als Silberschmiede und Weber. Heute haben sich viele Gemeinden dem Tourismus geöffnet.

Chiles südliche Seenregion ist das Tor zu Patagonien – und eine ganz besondere Region, denn hier ließen sich um 1850 deutsche Siedler in einer damals unzugänglichen Wildnis nieder. Enttäuscht von der deutschen Revolution von 1848 und angelockt von Versprechungen der chilenischen Regierung kamen hunderte von Handwerker und Bauernfamilien in die Region. Ihre Spuren sind noch heute überall gegenwärtig, was diese Gegend vor allem für deutsche Touristen sehr interessant macht. Gleichzeitig findet man hier einige der ursprünglichsten und schönsten Landschaften Chiles und auch kulinarisch hat diese Gegend einiges zu bieten.

Auf eigene Faust mit dem Mietwagen das wunderschöne Südchile zu erkunden, ist ein unvergessliches Erlebnis. Planen Sie Ihre Reise mit dem eigenen Mietwagen in Chile am besten in Etappen und decken Sie die großen Distanzen mit Inlandsflügen ab.


Vorab noch einige Hinweise zu Mietwagenreisen durch Südchile und Argentinien:

Rechnen Sie auch im Sommer mit dem einen oder anderen Regentag. Bei Sonnenschein ist die Strahlung dagegen auch bei recht niedrigen Temperaturen sehr hoch. Nehmen Sie daher neben Regen- auch adäquaten Sonnenschutz mit. Mit dem eigenen Mietauto sind Sie flexibel und können Ihre Reisepläne dem Wetter anpassen.

Einige Straßen sind abgeschiedene Schotterpisten, auf denen man nur selten andere Fahrzeuge antrifft. Sie haben dort womöglich schlechten Handy-Empfang und im Falle einer Panne sollten Sie gut vorbereitet sein. Beachten Sie auch, dass abgelegene Straßen aus Kies oder Steinen beschaffen sind, weshalb wir Vorsichtsmaßnahmen empfehlen. Bedenken Sie des Weiteren, dass man auf Schotterpisten nur etwa halb so schnell vorankommt, wie auf Asphalt.

Das Angebot an Unterkünften zwischen Temuco und Puerto Montt ist groß und reicht von einfachen Campingplätzen und Hostels über Ferienhäuser und Mittelklassehotels bis hin zu erstklassigen Luxushotels und Lodges.

Seien Sie respektvoll! Wenngleich viele Mapuche sich dem Tourismus geöffnet haben und den Reisenden ihre Zeremoniegegenstände, Instrumente, Kleidung und Riten erklären und vorführen, so bleibt ihnen vieles doch bis heute heilig. Wenn Ihnen angeboten wird, traditionelle Kleidung anzuziehen, Instrumente zu spielen oder bei der Demonstration eines Rituals mitzumachen - tun Sie das gerne! Bitte „bedienen“ Sie sich jedoch nicht einfach an Instrumenten und anderen Gegenständen. Bitten Sie immer um Erlaubnis, bevor Sie Personen fotografieren.

In der Region gibt es wild lebende Pumas, die die Menschen generell scheuen. Sollten Sie z.B. im Alerce Andino Nationalpark dennoch einem begegnen, erzeugen Sie mit Hilfe von Rucksäcken auf dem Kopf und mehreren Menschen sehr nah beieinander den Eindruck, Sie seien ein sehr großes Tier.

Beispiel für eine Mietwagenreise von Temuco über Argentinien bis Puerto Montt

  • Tag 1

  • Tag 2

  • Tag 3

  • Tag 4

  • Tag 5

  • Tag 6 + 7

  • Tag 8

  • Tag 9

  • Tag 10

  • Tag 11

  • Tag 12

  • tag 13

Flughafen Araucanía/Temuco - Pucón

Nehmen Sie Ihr Mietfahrzeug am Flughafen Araucanía bei Temuco in Empfang. Es kann losgehen! Fahren Sie erst auf der Ruta 5 Sur Richtung Freire und folgen Sie ab dort dem Abzweig nach Villarrica und Pucón. Nutzen Sie den Rest des Tages, um das nette Touristenstädtchen Pucón zu erkunden, in einem der vielen Restaurants gut zu speisen und am Strand des Lago Villarrica auszuspannen.

Oder schauen Sie bei einer der vielen Agenturen vorbei, um den ein oder anderen geführten Ausflug für die nächsten Tage zu buchen.

Übernachtung in Pucón oder Umgebung. Tagesstrecke: ca. 95 km über Asphalt.