Zusatzhinweise für Motorräder

Zusatzhinweise für Motorräder

Für die Anmietung eines Motorrads in Chile gelten andere Voraussetzungen als für Mietautos. Bitte lesen Sie nachfolgend.

Mietvoraussetzungen

Für die Anmietung eines Motorrads wird ein gültiger Führerschein für den entsprechenden Motorradtyp vorausgesetzt. Das Mindestalter des Fahrers ist 23 Jahre.

Mietdauer

Der Mindestmietzeitraum beträgt 10 Tage.

Übernahme und Rückgabe

Der Standort der Motorräder ist Osorno, im Süden von Chile. Die Motorradübergabe und -rücknahme in Osorno während der Geschäftszeiten von Montag bis Freitag (9:00 bis 13:00 Uhr und 13:30 bis 18:30 Uhr) und samstags (10:00 bis 13:00 Uhr) sind kostenfrei.

Es ist möglich die Motorräder an einem anderen Ort zu übernehmen und auch wieder zurück zu geben. In diesen Fällen werden jedoch zusätzliche Überführungs- bzw. Rückholgebühren erhoben. Die nachstehende Tabelle gibt Ihnen eine Orientierung:

Ort Gebühr
Arica US$ 600
Iquique US$ 570
Antofagasta US$ 550
Santiago US$ 210
Puerto Montt US$ 150
Puerto Natales US$ 290
Punta Arenas US$ 390

Die Preise unterliegen Wechselkursschwankungen und dienen als Richtwerte.

Beachten Sie, dass an Sonn- und Feiertagen in der Regel keine Motorräder in Santiago und Osorno übergeben bzw. abgegeben werden können.

Grenzübertritt Argentinien, Peru, Bolivien

Sie können mit dem Motorrad problemlos in die Nachbarländer ausreisen. Die Ausreise ist mit Zusatzkosten verbunden, da die entsprechenden Dokumente für den Grenzübertritt und eine internationale Haftpflichtversicherung beantragt werden müssen. Die Kosten betragen einmalig ca. US$95 und schliessen mehrere Grenzübertritte ein. Bitte geben Sie unbedingt bei Buchung des Motorrads mit an, ob Sie einen Grenzübertritt nach Argentinien, Peru und/oder Bolivien einplanen. Damit Sie die Papiere pünktlich bei Übernahme des Motorrades  erhalten, müssen diese mit dreiwöchiger Vorlaufzeit beantragt werden.

Die internationale Haftpflichtversicherung deckt Personenschäden bis zu US$40.000 pro Person (Höchstgrenze US$200.000) und Sachschäden bis zu US$20.000 pro Schadensfall (Höchstgrenze US$40.000) ab.

Sie können eine optionale Kaskoversicherung, die Schäden am eigenen Motorrad abdeckt, hinzubuchen, unter Berücksichtigung des Selbstbehalts und den genannten Ausnahmen (siehe weiter unten). Die Kaskoversicherung kann direkt bei Motorradannahme vor Ort gebucht werden.

Annahme und Rückgabe in Argentinien

Die Motorräder können in Argentinien in den Städten Buenos Aires und Ushuaia angenommen oder zurückgegeben werden. In Ushuaia ist die Annahme oder Rückgabe nur zwischen Anfang November und Ende März möglich.
Bitte beachten Sie die nachstehenden Liefer- und Rückführkosten:

Buenos Aires: US$ 600
Ushuaia: US$ 990

Die Preise unterliegen Wechselkursschwankungen und dienen als Richtwerte.

Haftpflichtversicherung

Die Mietpreise beinhalten eine Haftpflichtversicherung, die Material- und Personenschäden gegenüber Dritten im chilenischen Staatsgebiet, ohne Selbstbeteiligung, mit einem Deckungsbeitrag von 500 UF (30.09.2015: 500 UF = ca. US$18.800) abdeckt.

Die internationale Haftpflichtversicherung für Fahrten in Argentinien, Peru und Bolivien deckt Personenschäden bis zu US$40.000 pro Person (Höchstgrenze US$200.000) und Sachschäden bis zu US$20.000 pro Schadensfall (Höchstgrenze US$40.000) ab.

Sollten Sie eine höhere Deckungssumme wünschen, empfehlen wir Ihnen, in Ihrem Heimatland eine Zusatzhaftpflichtversicherung (Traveller-Police) abzuschliessen.

Kaskoversicherung

Optional kann eine Kaskoversicherung für Schäden am Motorrad hinzugebucht werden. Die nachstehende Tabelle gibt Ihnen eine Orientierung:

Marke & Model Tagessatz Selbstbehalt
BMW F650 GS & Sertao US$ 20 US$ 2.500
BMW F650 TWIN US$ 25 US$ 3.000
BMW F700GS & F800GS/Adventure US$ 30 US$ 4.000
BMW R1200 GS/LC/Adventure US$ 35 US$ 5.000

Sie haben keine Versicherungsdeckung bei unsachgemässer Behandlung, Trunkenheit oder bei Unfällen oder Schäden, die nicht auf einer öffentlichen Strasse stattfinden. Fahrten im Sand sind ebenfalls nicht abgedeckt. Bei Diebstahl in Bolivien und Peru oder in den argentinischen Städten Buenos Aires und Cordoba haftet die Versicherung nicht. Bei Schäden über dem Selbstbehalt oder bei Diebstahl wird ein Polizeibericht benötigt, sonst übernimmt die Versicherung den Schaden nicht.

Bei Befahren von unbefestigten Strassen (Schotterpisten) empfehlen wir eine maximale Fahrgeschwindigkeit von 30 km/h oder sogar geringer, je nach Zustand der Strasse. Es besteht generell kein Versicherungsschutz, wenn der Schaden fahrlässig verursacht wurde und wenn kein Polizeireport des Unfalls bzw. der Schadensaufnahme vorgelegt werden kann.

Stadtautobahn in Santiago de Chile

Alle Motorräder sind mit dem automatischen TAG-System (Autobahnmaut) zur Nutzung der Stadtautobahn im Grossraum Santiago de Chile ausgestattet. Im Mietpreis sind diese Mautkosten inbegriffen.

Unfall oder Schaden am Motorrad

Sollten Sie einen Unfall haben, rufen Sie bitte unbedingt die Polizei, damit diese den Schaden aufnehmen kann. Nur bei Vorlage des Polizeiberichts haftet die Versicherung im vertraglich vereinbarten Umfang. Die Pflicht des Polizeiberichts für Versicherungszwecke gilt auch für Fälle, in denen Ihr Motorrad beschädigt wird (nicht unfallbedingt) oder Sie selbst einen Schaden verursachen. Zusätzlich müssen Sie umgehend Ihren Motorradvermieter benachrichtigen, damit dieser über den Unfall/Schaden informiert ist.

Ausstattung und Zubehör

Zur Grundausstattung aller Motorräder gehören die folgenden Gegenstände:

  • 2 Seitenkoffer
  • 60l Hecktasche
  • Tankrucksack
  • Motor – und Tankschutzbügel
  • Werkzeug
  • Reifenreparaturset
  • Fuss-Luftpumpe
  • Strassenkarte von Chile und Argentinien
  • Technischer Beratungsservice von 7.00 bis 22.00 Uhr, 7 Tage die Woche
  • Tipps und Beratung bei der Motorradannahme zu Routen, Entfernungen, Tankstellen, Hotels, Geldwechselstuben, usw.
Garantie

Für die Vertragsabwicklung muss ein Abzug der Kreditkarte als Garantie hinterlegt werden (verfügbare Mindestdeckungssumme Kreditkarte US$6.000). Der Abzug dient Garantiezwecken und wird bei ordnungsgemässer Rückgabe des Motorrads  ausgehändigt oder vernichtet, vorausgesetzt es gibt keine Beanstandungen.

 

Comments are closed