Loading

Zusatzhinweise für Mietwagen

Welcher Mietwagen am besten zu Ihrer Chile-Reise passt, hängt natürlich von der Passagierzahl und dem mitgeführten Gepäck ab. In Chile ist allerdings die Reiseroute außerdem ein sehr wichtiger Faktor.

Weite Teile der Panamericana sowie auch die anderen Autobahnen in Chile sind modern und gut ausgebaut und daher mit jedem Autotyp gut befahrbar. Dies gilt auch im Allgemeinen für die Städte.

Im Gegensatz dazu sind viele Zubringerstraßen zu Nationalparks, die Straßen in den Nationalparks selbst und in den Anden in der Regel nur holprige Schotterpisten. Dies gilt sowohl für den hohen Norden (Atacama), die Andengebiete in Zentralchile als auch für den Süden. Auch die Carretera Austral ist trotz ihres berühmten Namens auf weiten Teilen nur eine Schotterschneise durch die Wildnis. Sie wird immer weiter asphaltiert, aber bis zur Fertigstellung dieses Mammutprojektes, werden noch viele Jahre vergehen.
Für solche Strecken sollten Sie optimalerweise ein Fahrzeug mit höherer Bodenfreiheit und/oder Allradantrieb wählen. Für Extremtouren in den Anden oder auf der Carretera Austral empfehlen wir Ihnen auf jeden Fall einen Wagen mit Allradantrieb.

Eine Zusatzausstattung ist je nach Reiseroute sinnvoll und kann kostenpflichtig dazu gebucht werden. Folgendes Zubehör steht zur Verfügung:
GPS-Gerät, Kindersitz, zusätzliches Ersatzrad, Benzinkanister (gesetzlich nur für Pritschenwagen auf der Ladefläche erlaubt!), Schneeketten, Skiträger, Abdeckplane für Pritschenwagen, Campingzubehör.

Unsere Mietautos können an unten aufgeführten Orten in Chile angemietet werden. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Fahrzeuge an jedem Mietstandort verfügbar sind.

  • Santiago de Chile
  • Antofagasta
  • Arica
  • Calama
  • Concepción
  • Copiapó
  • Coyhaique (keine Kleinwagen verfügbar)
  • Iquique
  • La Serena
  • Los Ángeles
  • Osorno
  • Puerto Varas
  • Puerto Montt
  • Pucón (nur im Chilenischen Sommer)
  • Puerto Natales (nur im Chilenischen Sommer)
  • Punta Arenas (keine Kleinwagen verfügbar)
  • Rancagua
  • Temuco
  • Valdivia
KarteChile

Für die Übernahme Ihres Mietwagens am internationalen Flughafen von Santiago de Chile oder (inter-)nationalen Flughäfen in anderen Städten, werden Extragebühren zwischen 20 und 75 € berechnet.

Wenn Sie den Mietwagen nicht an dem selben Ort der Übernahme zurückgeben, fällt eine Gebühr für die sogenannte Einwegmiete an. Diese berechnet sich je nach Entfernung und Autokategorie. Die Höhe der Einwegmiete variiert je nach Autovermieter.

Nachfolgend eine Übersicht mit Enfernungen und Richtwerten (!) zur Einwegmiete:

Entfernung in km Einwegmiete
0 – 150 ca. 55 €
151 – 300 ca. 110 €
301 – 450 ca. 155 €
451 – 600 ca. 175 €
601 – 750 ca. 260 €
751 – 1.000 ca. 375 €
1.001 – 1.500 ca. 430 €
1.501 – 2.000 ca. 625 €
2.001 – 2.500 ca. 860 €
2.501 und mehr ca. 1.140 €

Alle aufgeführten Modelle und Tarife sind inklusive unbegrenzter Kilometeranzahl. Ausahme hierzu stellen die Wohnmobile/Camper dar. Hier gelten durchschnittlich 200 oder 250 Freikilometer pro Miettag und eine Zuzahlung von zwischen 0,30 € und 0,60 € pro mehr gefahrenen Kilometer (siehe Hinweise Camper/Wohnmobile). Außerdem wird bei einigen Langzeitmieten ab 26 Tage die Kilometeranzahl ebenfalls begrenzt mit Zuzahlung von ca. 0,20 € pro mehr gefahrenen Kilometer.

Unsere Tarife erlauben das Registrieren eines zweiten Fahrers ohne Zusatzkosten. Auch hier bilden die Camper und Wohnmobile die Ausnahme (siehe Hinweise Camper/Wohnmobile). Für die Registrierung müssen uns die persönlichen Daten beider Fahrer mitgeteilt werden, da diese im Mietvertrag eingetragen werden.

KFZ-Haftpflichtversicherung
In Chile ist die Deckung durch die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung sehr gering und liegt nur bei umgerechnet ca. 20.000 € bis 35.000 €. Bitte beachten Sie, dass sich die Deckungssummen bei jedem Anbieter unterscheiden und diese Werte nur zur Orientierung dienen. Bei Interesse fragen Sie bitte bei uns nach möglichen Zusatzversicherungen, um die Deckungssummen zu erhöhen.

Vollkasko-Versicherung
Unsere Mietautos schließen immer eine Vollkaskoversicherung mit ein. Je nach Anbieter sowie Präferenzen des Kunden, können diese Versicherungen mit oder ohne Selbstbehalt abgeschlossen werden. Generell bedeuten niedrigere Miettarife eine höhere Selbstbeteiligung.
Wir weisen darauf hin, dass viele Anbieter bestimmte Schadensfälle (z.B. Umkippen des Fahrzeuges, Glasbruch, Reifen) nicht abdecken. Eine erweiterte Abdeckung kann mittels Zusatzversicherungen erreicht werden. Bitte fragen Sie bei Interesse direkt bei uns nach!

Aufgrund von höheren Versicherungskosten wegen der teilweise schlechten Straßenzustände (Schotterpisten) in Patagonien, werden für Mietwagen in Coyhaique, Puerto Natales und Punta Arenas höhere Versicherungskosten und somit höhere Miettarife berechnet.

Sollten Sie einen Unfall haben, rufen Sie bitte unbedingt die Polizei, damit diese den Schaden aufnehmen kann. Nur bei Vorlage des Polizeiberichts haftet die Versicherung im vertraglich vereinbarten Umfang. Die Pflicht des Polizeiberichts für Versicherungszwecke gilt auch für Fälle, in denen Ihr Fahrzeug beschädigt wird (nicht unfallbedingt) oder Sie selbst einen Schaden verursachen. Die Rufnummer der Polizei in Chile ist 133.
Informieren Sie zusätzlich umgehend Ihren Autovermieter!

Bei Fahrzeugübergabe wird ein von Ihnen unterschriebener Voucher Ihrer Kreditkarte erstellt. Es ist daher zwingend erforderlich, dass Sie eine im Ausland gültige Kreditkarte mit einer Mindestdeckung von zwischen 500 und 1.000 € (je nach Wert der Automiete) mit sich führen. Der Voucher dient Garantiezwecken und wird Ihnen bei ordnungsgemäßer Rückgabe des Fahrzeugs wieder ausgehändigt, vorausgesetzt es gibt keine Beanstandungen.

Eine Überführung des Mietwagens nach Argentinien ist nur mit einer für Argentinien gültigen, zusätzlichen Haftpflichtversicherung und einer notariell beglaubigten Erlaubnis für die Überführung des Autos erlaubt.

Deckungssummen: Die Kaskoversicherung schlieβt in Argentinien die gleiche Deckungssumme ein wie in Chile. Die Haftpflichtversicherung beträgt durchschnittlich maximal 200.000 USD bei Personenschäden und maximal 40.000 USD bei Sachschäden.

Die Höhe der Gebühr für die Ausreiseerlaubnis nach Argentinien richtet sich nach der Aufenthaltsdauer in Argentinien und schwankt zwischen ca. 100 € (max. 5 Tage) und ca. 265 € (max. 90 Tage). Bei manchen Autovermietern ist die Verweildauer auf maximal 30 Tage begrenzt.
Wir beantragen die Ausreisepapiere gerne bei der Buchung Ihres Mietwagens für Sie. Bitte geben Sie daher unbedingt vor Buchung Ihres Mietwagens an, dass Sie einen Grenzübertritt nach Argentinien planen, damit wir uns rechtzeitig um alles kümmern können und Sie die Unterlagen bei Fahrzeugübergabe erhalten.
Spontane Abstecher nach Argentinien ohne diese Dokumente sind leider nicht möglich.
Das Abgeben des Fahrzeugs außerhalb von Chile ist bei manchen Anbietern in Calafate/Argentinien gestattet. Ansonsten muss der Rückgabeort immer in Chile sein!