Loading

Willkommen im Weinland

Mit einem eigenen Mietwagen sind Sie flexibel und können unabhängig die Zentralregion mit ihren unzähligen Weingütern ganz verschiedener Stilrichtungen und Spezialitäten entdecken! Gut geplant mit dem richtigen Partner ist eine Mietwagenreise in Chile sicher und unkompliziert.

Unsere Wein-Route ist für echte Weinliebhaber gedacht und führt als Rundreise ab/bis Santiago durch vier große Weintäler Chiles. „Nebenbei“ sehen Sie unterwegs das ländliche Zentralchile und die zentrale Pazifikküste, beides geografisch recht nah an der Hauptstadt aber bezüglich Lebensstil meilenweit entfernt. Darüber hinaus ist diese Region auch historisch sehr interessant.

Vorab noch einige Hinweise:
Einige Straßen sind im ländlichen Bereich lediglich Schotterpisten. Sie haben womöglich schlechten Handy-Empfang und im Falle einer Panne sollten Sie gut vorbereitet sein. Damit Sie sich in Notfällen keine Sorgen machen müssen, bietet Mietwagen-in-Chile Zusatzzubehör wie Notfall-Kits, zusätzliche Ersatzreifen und Werkzeuge bei der Fahrzeuganmietung an. Bedenken Sie des Weiteren, dass man auf Schotterpisten nur etwa halb so schnell vorankommt, wie auf Asphalt. Nehmen Sie immer etwa doppelt so viel Wasser mit, wie Sie brauchen, denn in der Zentralregion kann es vor allem im Landesinneren sehr heiß werden.

Fahren Sie nicht nach einer Weinprobe! In Chile gilt „Tolerancia 0“, es sind also genau 0 Promille Alkohol erlaubt. Einigen Sie sich vor einer Weinprobe immer darauf, wer mit dem Fahren an der Reihe ist. Aber keine Sorge: Es gibt so viele Weingüter und Optionen, dass jeder einmal drankommt…

Reservieren Sie die Weinproben oder andere Exkursionen auf den Weingütern wie Reiten, Wandern, Picknick etc. im Voraus. Auf einigen Weingütern werden auch Touren auf deutsch angeboten.

Die Unterkünfte in der Zentralregion Chiles reichen von einfachen Hostels bis hin zu extravaganten Luxushotels und Boutique-Weinhotels. Sie können sogar in Weinfässern übernachten!

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Beispiel für eine Mietwagenreise durch Chiles Weintäler:

Santiago de Chile
Nehmen Sie Ihren Mietwagen am Flughafen in Santiago in Empfang. Bitte halten Sie Ihren Führerschein und eine Kreditkarte bereit, da ein Abzug der Karte als Sicherheit hinterlegt werden muss. Der Abzug wird bei Rückgabe des Wagens vernichtet, sofern kein Schaden vorliegt.

Nutzen Sie für die Fahrt in die Stadt unbedingt ein Navigationsgerät. Einige Straßen wechseln zu Stoßzeiten die Fahrtrichtung. Stellen Sie Ihr Mietfahrzeug im Hotel ab und erkunden Sie Santiago de Chile am Besten zu Fuß. Es gibt eine Vielzahl von Optionen für geführte Touren durch die Stadt, sei es eine klassische City Tour, eine Bustour, eine Führung gegen Trinkgeld, Führungen mit Focus auf Geschichte und Menschenrechte oder mit Augenmerk auf Street-Art. Für Feinschmecker gibt es auch Führungen über Santiagos Märkte, inklusive Kocheinheit. Es ist für jedes Interesse und Budget etwas dabei. Fragen Sie in Ihrem Hotel danach. Einen tollen Überblick über die Stadt haben Sie von der Aussichtsplattform „Sky Costanera“ oder vom Stadtberg Cerro San Cristobal.
Bei später Ankunft lohnt es sich, den Aufenthalt um einen Tag zu verlängern, um Santiago zu erkunden.

Übernachtung in Santiago de Chile, Tagesstrecke je nach Unterkunft ca. 25-30 km über Asphalt.

Maipotal
Lenken Sie ihr Leihfahrzeug heute Richtung Süden aus Santiago hinaus zum am nächsten gelegenen Weinanbaugebiet, dem Maipotal. Es wurde 2014 unter die drei besten Weinreiseziele der Welt gewählt, nur hinter Alentejo in Portugal und dem Okanangan-Tal in Kanada. Das Maipotal überzeugte mit einigen der besten Rotweine des Landes sowie schönen Bodegas nach französischem Vorbild, daher trägt das Tal unter Kennern auch den Spitznamen „Little Bordeaux“. Was die Gegend für Besucher besonders attraktiv macht, ist die große Auswahl an Weingütern, die sich dem Tourismus geöffnet haben und die ein tolles Angebot an Verkostungen, Gastronomie und zusätzlichen Aktivitäten wie z.B. Radausflüge, Reiten, Wandertouren, und vieles mehr bieten. Unter den vielen schönen Weingütern im Maipotal fällt es schwer, eine Auswahl zu treffen. Wir empfehlen die folgenden Weingüter:

Die Viña Santa Rita ist ein Stück chilenischer Geschichte. Was es damit auf sich hat, entdecken Sie am besten vor Ort. Besuchern des Weingutes steht auch das „Museo Andino“ mit interessanten Exponaten aus prähispanischer Zeit und der Kolonialzeit.
Die Viña Perez Cruz ist das Kontrastprogramm dazu: Eines der jüngsten Weingüter der Zone und berühmt für seine preisgekrönte moderne Architektur.
Wer Pferde mag, sollte der Viña Haras de Pirqueeinen Besuch abstatten. Hier werden seit Ende des 19. Jahrhunders edle Rassepferde gezüchtet und trainiert. Erst ca. 100 Jahre später begann man auch mit dem Weinanbau. Die Bodega hat die Form eines riesigen Hufeisens.

Übernachtung im Maipotal. Tagesstrecke je nach besuchten Weingütern und Lage des Hotels ca. 35-100 km, größtenteils über Asphalt.

Cachapoaltal – Santa Cruz
Fahren Sie heute mit Ihrem Mietauto noch weiter ins ländliche Chile hinein, Richtung Süden ins Cachapoaltal. Heiße Sommer und regenreiche Winter bieten ideale Bedingungen für den Anbau von exzellenten Rotweinen. Besonderes Augenmerk gilt hier dem Carmenère, einer echten chilenischen Spezialität.

Im Cachapoaltal empfehlen wir einen Besuch auf der modernen Viña Anakena mit mehreren preisgekrönten Weinen, der Viña Vik, die erst im Jahr 2006 von einem norwegischen Unternehmer gegründet wurde und zu der ein äußerst exklusives Hotel gehört sowie die traditionsreiche Viña San Pedro.
Auch im Cachapoaltal gibt es die Option, eine Tour mit Picknick, einen Reitausflug durch ein Weingut etc. zu buchen.

Übernachtung in Santa Cruz oder in einem Weinhotel der Umgebung. Tagesstrecke je nach besuchten Weingütern und Lage der Hotels ca. 200-280 km, größtenteils über Asphalt.

Santa Cruz – Colchaguatal
Fahren Sie mit Ihrem Mietwagen heute früh in das idyllische Örtchen Santa Cruz. Wenn Sie direkt in Santa Cruz übernachtet haben, lassen Sie heute Morgen Ihr gemietetes Auto erst einmal stehen. Beginnen Sie den Tag mit einem gemütlichen Rundgang und besuchen Sie das interessante «Museo de Colchagua». Dieses sehr umfangreiche Museum beinhaltet Ausstellungen zur Vor- und Frühgeschichte der Region, zur Kolonialzeit, zu Chile´s Kampf um die Unabhängigkeit sowie den lokalen Traditionen. Planen Sie mehrere Stunden dafür ein. Setzen Sie sich nach einem leckeren Mittagessen in Santa Cruz wieder hinter das Steuer Ihres Mietwagens und besuchen Sie ein Weingut im Colchaguatal. Dieses Tal ist DAS Zentrum der chilenischen Weinproduktion und dementsprechend groß ist die Auswahl an Weingütern. Wenn Sie sich nicht entscheiden können oder wollen, planen Sie einen zusätzlichen Tag für das Colchaguatal ein. Hier ein paar Tipps:

Die Viña Santa Cruz ist eines der bedeutendsten Weingüter der Region und hat sich sehr früh und intensiv dem Tourismus geöffnet. Hier können Sie mit einer Seilbahn zu einem Aussichtspunkt fahren, in einem Observatorium den nächtlichen Sternenhimmel bestaunen und in Repliken von Behausungen der Ureinwohner etwas über deren Kulturen lernen.
Auf der idyllischen alten Viña Viu Manent fahren Sie während der geführten Tour in alten Pferdekutschen durch die Weinberge.
Die Viña Casa Silva ist das älteste Weingut im Colchaguatal und zählt außerdem zu den schönsten Chiles. Es wurde von einer französischen Pionierin aus Bordeaux gegründet. Zum Weingut gehört ein schönes Hotel.
Die Viña Montes sticht heraus, weil sie ganz nach dem Feng Shui Prinzip gebaut wurde – Harmonie und Wohlbefinden sollten hier also gewährleistet sein.
Die Viña Casa Lapostolle ist das chilenische Standbein der Familie Lapostoille-Marnier, der die Welt den berühmten Grand-Marnier Likör verdankt. Auch dieses Weingut beherbergt ein exklusives Gästehaus.

Übernachtung in Santa Cruz oder in einem Weinhotel der Umgebung. Tagesstrecke je nach besuchten Weingütern und Lage des Hotels ca. 15-100 km, größtenteils über Asphalt.

Weinpause am Strand
Zeit für eine Pause nach so vielen Weinproben! Nehmen Sie Abschied vom Colchaguatal und fahren Sie mit Ihrem Leihwagen durch eine sehr ländlich geprägte Region Richtung Pazifikküste. Für Ihren Strandtag haben wir zwei Empfehlungen, je nach Interesse:

1) Pichilemu, DAS Surfzentrum Chiles. Hier dreht sich alles ums Surfen, viele kommen von weit her um dort nach der perfekten Welle zu suchen. An der Punta de Lobos können Sie es sich am Strand oder auf einem Felsen über dem Strand gemütlich machen und den Surfern zuschauen.

2) Wer es etwas ruhiger mag, fährt mit dem Mietwagen ins weiter nördlich gelegene Dörfchen Matanzas. Hier gibt es mehrere schöne Hotels/Ferienhäuser und Restaurants direkt am naturbelassenen Strand. Der Ort ist perfekt, um einfach auszuspannen.

1) Übernachtung in Pichilemu. Tagesstrecke je nach Route ca. 90 oder ca.110 km
2) Übernachtung in Matanzas. Tagesstrecke ca.150 km

Casablancatal
Nach der erholsamen Pause am Strand entdecken Sie heute ein etwas anderes Weintal:
Im Casablancatal führt die Kombination von küstennahem Terroir und salzhaltiger Meeresluft dazu, dass die dortigen Weine einen ganz eigenen Geschmack und Charakter aufweisen. Die herausragenden Weine und sehr gute touristische Infrastruktur wurden 2013 mit der Aufnahme des Tals in die Reihe der Weinhauptstädte der Welt belohnt. Der Verbund „Great Wine Capitals Global Network“ vergibt diesen Titel. Es gibt eine große Auswahl an Weingütern, wir schlagen einen Besuch auf einem oder mehreren der folgenden vor:

Auf der Viña Emiliana können Sie sich in die Methode des rein organischen Weinanbaus einführen lassen und sich vor Ort von den Vorteilen dieser Methode überzeugen.
Die kleine und exklusive Viña Bodegas Re kombiniert vortrefflich Tradition und Moderne, Sie werden begeistert sein.
Die recht junge Viña Matetic nahe der Pazifikküste bietet einen modernen und architektonisch gelungenen Weinkeller sowie ein schönes Hotel und gute Gastronomie.
Die Viña Mar thront über dem Tal und bietet auf Grund seiner ausgefallenen mediterranen Architektur einen besonderen Flair.

Übernachtung im Casablancatal oder in Valparaiso. Tagesstrecke je nach besuchten Weingütern und Lage der Hotels ca. 100-200 km, größtenteils über Asphalt.

Weltkulturerbe Valparaíso
Lassen Sie heute noch einmal Ihr Mietauto stehen und erkunden Sie die Weltkulturerbestadt Valparaíso mit dem inoffiziellen Beinamen „La Joya del Pacífico“ (Die Perle des Pazifiks) zu Fuß. Auf den Hügeln um die weite Bucht bietet sich ein einzigartiges Stadtbild, geprägt von einem Mosaik aus bunten Häusern, die von den Hängen auf den Hafen herabschauen. Bis heute hat sich die Stadt den rauen Charme einer Hafenstadt bewahrt, während gleichzeitig Kunst und Kultur wie kaum woanders in Chile blühen. In vielen kleinen Gassen werden Sie Kunstgalerien und Modedesign-Studios vorfinden, sowie eine Vielzahl an anderen Geschäften kreativer Köpfe.

Der Literaturnobelpreisträger Pablo Neruda frönte hier in seinem Haus „La Sebastiana“, heute ein schönes Museum, den schönen Dingen des Lebens und ließ sich inspirieren. Besonderes Highlight sind die um 1900 konstruierten Schrägaufzüge, die Unter- und Oberstadt verbinden, sodass man sich nicht überall an den zahlreichen Treppen abmühen muss. Sie tun noch heute tagein, tagaus ihren Dienst. Jeder Besucher sollte sich wenigstens einmal trauen, für wenige Pesos mit einem davon zu fahren!

Übernachtung im Casablancatal oder in Valparaíso. Tagesstrecke je nach Lage des Hotels ca. 0-45 km, größtenteils über Asphalt.

Santiago de Chile
Rückgabe des Mietwagens in Santiago de Chile und Rückflug.
Tagesstrecke je nach Lage des Hotels ca. 80-120 km, größtenteils über Asphalt.